Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Rufen sie einen Fachman

Sie haben keine Artikel auf der Vergleichsliste.

Suche

Ihre Bestellung erfolgt automatisch "unversteuert", wenn Sie eine reguläre Umsatzsteuer-Nummer haben oder dar Kauf in Ländern außerhalb der EU erfolgt.

Auch in diesen schwierigen Zeiten möchte Caffè Italia Ihnen versichern, daß wir im Rahmen der aktuellen gesetzlichen Bestimmungen betriebsbereit bleiben und alle Bestellungen und Lieferungen bearbeiten.

Espressomaschine Führer

Die Geschichte des Espresso

Die Geschichte der Espresso beginnt im Jahre 1901. Ein Italiener namens Luigi Bezzera, ein Besitzer eines produzierenden Unternehmens in Mailand, einen Weg zur Reduzierung der Kaffeepause Zeiten seiner employees.Bezzera gesucht hatten die Idee, Druck auf die Kaffeebezug einzuführen, wodurch die benötigte Zeit zu brauen. Er nannte seine neue Maschine, die "Fast Coffee Machine". Espresso bedeutet "schnell" auf Italienisch. Nicht nur, dass Bezzera Espresso-Maschine zu reduzieren Brau-Zeit machte es einen besseren Tasse Kaffee! Eine schnellere Brühzeit ermöglicht die besten Eigenschaften der Kaffeebohne bis zum extrahiert werden können, zu vermeiden einige der ungünstigen Eigenschaften zugeordnet over-extraction.In Bezzera 1905 verkaufte seine Espresso-Patent Desidero Pavoni. Es gab einige Nachteile auf den ursprünglichen Design Bezzera. Espresso eher ein verbranntes Aroma, das durch kochendes Wasser und Dampf verursacht wurde, haben, dass durch den Kaffee in den Brauprozess gezwungen. Dies änderte sich im Jahre 1938 entwickelt Cremonesi ein Kolben-Pumpe, die gezwungen heißem (aber nicht kochendes) Wasser durch den Kaffee. Es ist zunächst Achille Gaggia Kaffee-Bar, sondern dem Zweiten Weltkrieg verhinderte eine weitere Entwicklung in dieser Zeit installiert. Im Jahr 1946 Gaggia beginnt mit der Herstellung einer kommerziellen Kolbenmaschine. Die daraus resultierende Kaffee war eine Schaumschicht auf, auch bekannt als "Crema". Faema startet eine Pumpe-basierte Maschine. Statt einer Hand zu bedienen Kolben wird das Wasser durch den Kaffee durch eine elektrische Pumpe gezwungen. Das Wasser wird aus dem frischen Wasser entnommen und reist durch ein Rohr (Wärmetauscher), die durch den Kessel übergeben wird und dann durch den Kaffee. Dies ermöglicht das Wasser auf die optimale Temperatur.

Lever Kaffeemaschine, halbautomatische Kaffeemaschine oder super automatische Kaffeemaschine? Was ist die geeignete Kaffeemaschine für mich?

Espresso-Maschinen sind grundsätzlich in die drei Kategorien: Super automatische, semi-automatische und manuelle unterteilt.

Super automatische Kaffeemaschinen:

Diese Maschinen mahlen die Kaffeebohnen automatisch, die Kaffeevorbereitung ist so wie bei einer automatischen Espressomaschine. Der Unterschied ist, dass die Kaffeemaschinen absolut selbstständig arbeiten, alles was Sie machen müssen, ist Bohnen und frisches Wasser nachzufüllen. Bei manchen Maschinen wird das Wasser sogar direkt von einer Leitung bezogen, was bedeutet, dass man sich nur noch um das Nachfüllen der Bohnen kümmern muss. Nach dem Kaffeebrauen wirft die Maschine den Kaffeesud automatisch in einen Sammelbehälter. Die meisten Kaffeemaschinen haben eine automatische Kaffeedosierung, Wasserzufluss und Temperatureinstellung. Zusätzlich haben die neuen Maschinen einen manuellen Milchschäumer. Diese Modelle werden für den Heimgebrauch immer beliebter. Jura-Capresso, Saeco und Gaggia sind sehr populäre und gängige Hersteller jener Modelle. Als Antwort auf den Mangel an „professionelle Kaffeemacher“, beginnen Kaffeeunternehmen Maschinen herzustellen mit denen jedermann mit einem einzigen Knopfdruck einen perfekten italienischen Kaffee zaubern kann. Ein Beispiel ist die weltweit bekannte Gaggia Titanium von Giaggia Design in Italien.

Halb-automatische Kaffeemaschinen:

Halb-automatische Kaffeemaschinen sind in dem Sinn automatisch, als das Wasser von einer Pumpe befördert wird. Das Kaffeemahlen, die Dosierung und das Zusammendrücken findet manuell statt. Ein Beispiel dafür ist dieElektra Semiautomatica.

Manuelle Hebel Kaffeemaschinen (Manual Lever Coffee Machines)

Das neue Herzeigestück und Meisterwerk von Designer La Pavioni ist ein Kolben Espresso Macher, das Vorbild der modernen Espresso Maschine und der Ursprung von der Kaffeemaschine „crema“. Die „crema“ wurde ursprünglich als ungewünschtes Abfallprodukt angesehen, mittlerweile aber als wichtige Charakteristik eines echten Espresso Shots anerkannt. Sie wurde 1938 von La Pavoni Leva erfunden. Noch immer ist dies eine gute Art Espresso zu machen, jedoch erfordert es ein wenig Kraft, und die meisten Modelle werden daher eher als Ausstellungsstücke als für den täglichen Gebrauch verwendet.

REGISTRIEREN SIE SICH FÜR DEN NEWSLETTER UND SIE BEKOMMEN EINEN GUTSCHEIN ÜBER 10 EURO!
Registrieren Sie sich für unseren Newsletter und Sie bekommen einen Gutschein über 10 Euro, den Sie bei der nächsten Bestellung von mindestens 500 Euro benutzen können. Danke!